Weirauch im Dialog: Facebook-Livestream mit Capitol-Geschäftsführer Riehle und dem GdP-Vorsitzenden Mohr

Veröffentlicht am 10.11.2020 in Landespolitik

Nachdem sich der Mannheimer SPD-Landtagsabgeordnete Boris Weirauch bereits mit der Kaufhof-Betriebsratsvorsitzenden Sabine Jakoby im Zusammenhang mit der Schließung der Filiale in N7 zum Thema „Kein Wettbewerb auf Kosten der Beschäftigten“ per Facebook-Livestream ausgetauscht hat, finden im November weitere Veranstaltungen seiner Streaming-Reihe „Weirauch im Dialog“ zu aktuellen gesellschaftlichen Themen statt.

Am Donnerstag, 19. November, um 18 Uhr schließt Weirauch an seine erste „Kulturschalte“ vom Juli an und diskutiert mit dem Geschäftsführer des Mannheimer Capitols und SPD-Stadtrat, Thorsten Riehle, unter dem Motto „Kultur trotz Corona!“ über die pandemiebedingten Einschränkungen im Kunst- und Kulturbetrieb. Thorsten Riehle wird dabei als Kulturschaffender einen Einblick in die künstlerischen und finanziellen Auswirkungen der Coronakrise auf die Kunst- und Kulturszene und die Anforderungen an Unterstützungshilfen für die betroffenen Betriebe und KünstlerInnen geben.

Am Montag, 30. November, 18 Uhr ist der Bezirksvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Polizeihauptkommissar Thomas Mohr, mit dem Mannheimer Abgeordneten im Gespräch. Gemeinsam werden Weirauch und Mohr unter dem Titel "Unsere Polizei als Prellbock gesellschaftlicher Konflikte?" über das Spannungsfeld diskutieren, in dem Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in Zeiten von Corona, Verschwörungstheorien und Angriffen auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung agieren müssen bei gleichzeitiger Verunsicherung im Zuge gesellschaftlicher Diskussionen über die Verhältnismäßigkeit von Polizeieinsätzen.

Die Livestreams finden jeweils statt auf www.facebook.com/borisweirauchspd. Im Facebook-Chat können Fragen gestellt werden.

 
 

Weirauch bei Facebook