Nachrichten zum Thema Landespolitik

09.10.2020 in Landespolitik

Mit Rückenwind nach Stuttgart: Weirauch im Mannheimer Süden wieder als Kandidat für die Landtagswahl 2021 nominiert

 

Die SPD-Ortsvereine im Mannheimer Süden haben ihren amtierenden Landtagsabgeordneten Dr. Boris Weirauch in der Feudenheimer Kulturhalle ohne Gegenstimme mit 98 % der Stimmen für die Landtagswahl im kommenden März nominiert. „Ich freue mich über den großen Zuspruch und das Vertrauen, das unsere Mitglieder in mich haben“, so Weirauch. „Der Wahlkampf nächstes Jahr wird hart, aber ich bin zuversichtlich, dass ich das Mandat im Mannheimer Süden verteidigen kann.“

30.09.2020 in Landespolitik

Weirauch kritisiert Schieflage bei Förderung von unabhängigen Kultur-Einrichtungen im „Kultur Sommer 2020“

 
Das Mannheimer Capitol (Bild: Wikipedia/Capitol1927/CCBYSA)

Der Mannheimer SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Boris Weirauch kritisiert eine Schieflage bei der Förderung aus dem Landesprogramm Kultur Sommer 2020 zwischen öffentlich geförderten und finanziell unabhängigen Kulturinstitutionen. Weirauch hatte in einer parlamentarischen Anfrage bei der Landesregierung nachgehakt, wie es um die Förderung Mannheimer Kultureinrichtungen durch das im Zuge der Coronakrise aufgelegte Programm „Kultur Sommer 2020“ bestellt ist.

14.08.2020 in Landespolitik

Stoch packt’s an als Eisverkäufer: SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzender beim Eiscafé Cortina

 

Der Vorsitzende der baden-württembergischen SPD und SPD-Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Landtag Andreas Stoch hat im Rahmen seiner landesweiten „Stoch packt‘s an!“-Tour Mannheim besucht und eine Schicht als Eisverkäufer absolviert. Auf Initiative von SPD-Stadträtin Helen Heberer und dem Mannheimer SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Boris Weirauch war Stoch beim Eiscafé Cortina auf den Planken für einen Nachmittag am Verkaufstresen tätig.

28.07.2020 in Landespolitik

Kein 24-Stunden-Rettungshubschrauber für Mannheim / Weirauch kritisiert Entscheidung der Landesregierung für Stuttgart

 
Bild: Rennbootarchiv / Wikipedia / CCBYSA

„Wieder einmal eine bittere Nachricht aus Stuttgart für die Rhein-Neckar-Region“, zeigt sich der Mannheimer SPD-Abgeordnete Dr. Boris Weirauch enttäuscht über die Absage des CDU-geführten Innenministeriums, die Einsatzbereitschaft des in Mannheim stationierten DFR-Rettungshubschrauber „Christoph 53“ auf einen 24-Stunden-Betrieb auszuweiten und stattdessen den in Stuttgart stationierten Hubschrauber „Christoph 51“ nun nachts in den Notfall-Einsatz zu schicken.