Dr. Boris Weirauch MdL

Dr. Boris Weirauch MdL

22.04.2022 in Landespolitik

Bild: IG Metall Mannheim/Helmut Roos

Disput um 1. Mai als verkaufsoffener Sonntag in Nagold: SPD-Abgeordneter Weirauch schreibt an Wirtschaftsministerin

Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dr. Boris Weirauch hat sich in den Disput um einen möglichen verkaufsoffenen Sonntag am 1. Mai in Nagold eingeschaltet und sich mit einem Ministerbrief an Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut gewandt.

11.04.2022 in Landespolitik

Fluchtbewegungen durch Ukraine-Krieg: Weirauch trifft sich mit Innenstaatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter MdB

Über einen Monat dauert der Krieg in der Ukraine nun schon an, und auch in Deutschland sind die Auswirkungen zu spüren. Am 4. April hat sich daher SPD-Landtagsabgeordneter Dr. Boris Weirauch mit der SPD-Staatssekretärin im Bundesinnenministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter MdB, zu einem Austausch in Berlin getroffen.

11.04.2022 in Kommunalpolitik

Weirauch zu Besuch bei Polizeipräsident Siegfried Kollmar / Gespräch zu Situation der Polizei

Während der Corona-Pandemie waren und sind Polizistinnen und Polizisten mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Am 31. März besuchte SPD-Landtagsabgeordneter Dr. Boris Weirauch daher Polizeipräsident Siegfried Kollmar im Mannheimer Polizeipräsidium. 

18.03.2022 in Landespolitik

Eine Veranstaltung in der Mannheimer Kunsthalle (Bild: Christian Soeder)

Weirauch und Fulst-Blei begrüßen Landesförderung „Weiterkommen!“ von Mannheimer Kultur-Projekten

Die Mannheimer SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Boris Weirauch und Dr. Stefan Fulst-Blei freuen sich, dass das Zentrum für Kulturelle Teilhabe Baden-Württemberg in seinem Förderprogramm „Weiterkommen!“ drei Mannheimer Projekte im Bereich der Kulturellen Teilhabe und Vermittlung von Kultur im Gesamtvolumen von 66.010 € fördert. Gefördert werden das Projekt „Sprechen wir die Stadt? Partizipation durch Sprache“ des Nationaltheaters mit 19.900 €, das Projekt „Stadtzimmer“ der Kunsthalle mit 21.120 € und „Wer ist die OMM“, ein Projekt der Orientalischen Musikakademie in Höhe von 24.990 €.

16.03.2022 in Landespolitik

BOGY-Bericht von Elena Burkart: Man kann etwas erreichen, wenn man dafür kämpft

Die Schülerin Elena Burkart aus Burladingen hat im Rahmen ihres BOGY-Praktikums den Mannheimer Landtagsabgeordneten Dr. Boris Weirauch eine Woche bei seiner Arbeit im Landtag in Stuttgart begleitet. Hier ihr Bericht.

Ich durfte mein BOGY-Praktikum vom 7. bis 11. März 2022 bei Herrn Dr. Boris Weirauch MdL, SPD-Landtagsabgeordneter aus Mannheim, absolvieren.

Es war sehr interessant, Einblicke in den Alltag eines Abgeordneten zu gewinnen und ich konnte einiges über die Politik und die Arbeit eines Abgeordneten erfahren.

In dem einwöchigen Praktikum durfte ich an einer Fraktionssitzung sowie an Plenardebatten im Landtag zur Situation in der Ukraine und zum Weltfrauentag teilnehmen. Weiter durfte ich beim Gespräch mit dem Gesamtpersonalrat Bewährungs- und Gerichtshilfe sowie bei der Waldorf-Kindergarten-Konferenz dabei sein.

13.03.2022 in Landespolitik

Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge: Weirauch fordert vom Land Unterstützung bei Versorgung und Betreuung

Der SPD-Obmann im für Migration zuständigen Ständigen Ausschuss des baden-württembergischen Landtags Dr. Boris Weirauch fordert angesichts der vielen Menschen aus der Ukraine, die auch in Baden-Württemberg Schutz und Unterkunft suchen, eine starke Unterstützung des Landes. „Die Solidarität ist groß. Städte und Gemeinden, aber auch ehrenamtliche Kräfte stehen bereit, alles Menschenmögliche zu tun, aber es braucht finanzielle und organisatorische Hilfe durch das Land Baden-Württemberg“, macht der Mannheimer Abgeordnete seinen Standpunkt deutlich.

03.03.2022 in Kommunalpolitik

Grillrauch: Weirauch kritisiert Landesregierung wegen Untätigkeit bei Novellierung der Lüftungsanlagenrichtlinie

Der Mannheimer SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Boris Weirauch kritisiert die Landesregierung, die bei einer anstehenden Novellierung der baden-württembergischen Lüftungsanlagenrichtlinie keine Vereinfachung bei der Zulassung von Filteranlagen anstrebt.

Weirauch ist Berichterstatter des Petitionsausschusses des baden-württembergischen Landtags für die Petition „Grillrauch am Marktplatz“. Die Petition wurde Weirauch im August 2018 übertragen, im Januar 2019 hat der Petitionsausschuss unter Weirauchs Leitung eine Anhörung im Mannheimer Stadthaus durchgeführt, die auf große Resonanz stieß. In der Folge setzte sich Weirauch gemeinsam mit der Mannheimer Stadtverwaltung dafür ein, die Genehmigung von Filteranlagen für die Grillrauch verursachenden Restaurants zu vereinfachen und zu beschleunigen.