„Corona und Kultur“: SPD-Videokonferenz für Kulturschaffende mit Weirauch, Heberer, Riehle und Castellucci

Veröffentlicht am 30.06.2020 in Veranstaltungen

Der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Boris Weirauch lädt am 1. Juli, 19 Uhr, zu einer Videokonferenz zum Thema „Corona und Kultur“ ein. Gemeinsam mit dem kulturpolitischen Sprecher der Mannheimer SPD-Gemeinderatsfraktion Thorsten Riehle bietet Weirauch, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, für Kulturschaffende aus der Metropolregion eine Zoom-Konferenz an, um über die derzeitige Situation zu diskutieren, gegebenenfalls Fragen zu den Hilfspaketen zu beantworten und Anliegen aufzunehmen und diese bei Land, Stadt und Bund zu adressieren.

SPD-Stadträtin Helen Heberer, ehemalige Vorsitzende des Ausschusses für Wissenschaft, Forschung und Kunst im baden-württembergischen Landtag, nimmt ebenfalls an der Konferenz teil. Für den Draht nach Berlin sorgt Prof. Dr. Lars Castellucci MdB, der die Rhein-Neckar-Region im Deutschen Bundestag vertritt.

„Die Kulturszene ist von Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung stark getroffen. Das Herunterfahren des öffentlichen Lebens stellt nicht nur für die kulturelle Vielfalt im Land einen Einschnitt dar, sondern hat für viele Kulturschaffende zudem gravierende wirtschaftliche Folgen, die in ihrer Dauer und Tragweite teilweise noch gar nicht abzusehen sind“, erklärt Weirauch seinen Vorstoß.

Riehle pflichtet dem bei: „Als Geschäftsführer des Capitols hier in Mannheim erlebe ich die Auswirkungen der Einschränkungen für die Kulturwirtschaft aus der ersten Reihe, und weiß, wie viel Unsicherheit derzeit bei den Kulturschaffenden herrscht. Ich freue mich sehr, dass sich auch Helen Heberer und Lars Castellucci bereit erklärt haben, uns ihr Fachwissen zur Verfügung zu stellen.“

Die Kulturschalte findet als Zoom-Meeting am Mittwoch, den 1. Juli 2020 um 19 Uhr statt. Interessierte können sich unter wahlkreis@boris-weirauch.de anmelden und bekommen dann die Zugangsdaten zugeschickt.