Weirauch freut sich über 39.350 Euro für die Epiphaniaskirche in Feudenheim

Veröffentlicht am 10.10.2017 in Landespolitik

Der Mannheimer SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Boris Weirauch freut sich über die Unterstützung der Landesdenkmalförderung für die Epiphaniaskirche. Mit 39.350 Euro werden wichtige Renovierungsarbeiten an dem denkmalgeschützten Betonkubus der Kirche gefördert, wie ihm die zuständige Staatssekretärin Katrin Schütz schriftlich mitteilte.

„Das ist eine gute Nachricht. Die Unterstützung der Denkmalförderung für die Renovierung unserer Kirche ist auch hinsichtlich der Weiterentwicklung der Epiphanias-Kirche zu einer Kulturkirche mit kulturellem und sozialem Angebot wichtig“, betont der Mannheimer Landtagsabgeordnete.

„In Baden-Württemberg haben wir zahlreiche Denkmäler und historisch wichtige Gebäude, die nicht nur für die Menschen vor Ort Bedeutung haben, sondern auch viele Besucherinnen und Besucher anziehen“, betont Weirauch: „Es ist daher wichtig, sich auch um diese Gebäude zu kümmern und sie zu pflegen.“

Neben den neuen Förderbescheiden für die Erlöserkirche in Seckenheim und der Feudenheimer Epiphaniaskirche wurde Anfang des Jahres bereits die Instandhaltung der Orgel in der Mannheimer Christuskirche mit Landesmitteln gefördert. Für kirchliche und kommunale Projekte fließen damit insgesamt rund 200.000 Euro aus der Denkmalförderung nach Mannheim. In ganz Baden-Württemberg werden auf diese Weise bislang 273 Vorhaben mit rund 13,3 Millionen Euro gefördert.