SPD-Landesvorsitzender Andreas Stoch für Elterngespräch auf dem Mannheimer Marktplatz

Veröffentlicht am 04.08.2020 in Kommunalpolitik

Unter dem Titel „Familien und Bildung in Coronazeiten“ steht der Vorsitzende der baden-württembergischen SPD und SPD-Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Landtag Andreas Stoch am Mittwoch, 5. August, von 16:30 bis 18:00 Uhr auf dem Mannheimer Marktplatz für eine bildungspolitische Diskussion zur Verfügung.

Im Zuge der Corona-Krise und der Pandemiebekämpfung sind die Familien in Baden-Württemberg vor große Herausforderungen gestellt worden. Schul- und Kita-Schließungen haben zu schwierigen Betreuungssituationen geführt, der Unterrichtsausfall wirft Fragen über die Langzeitfolgen für die betroffenen Schülerinnen und Schüler auf, die Verlässlichkeit des Online-Unterrichts ist für viele Eltern fraglich, und Klarheit über die Situation nach den Sommerferien ist auch noch nicht gegeben.

Der ehemalige Kultusminister Andreas Stoch diskutiert diese und andere Fragen und wirft ein Schlaglicht auf die Entscheidungen der Landesregierung. Neben dem Kultusminister a.D. sind auf dem Podium vertreten die beiden Mannheimer SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Boris Weirauch und Dr. Stefan Fulst-Blei, sowie die stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Gemeinderatsfraktion Lena Kamrad, die aus der kommunalen Perspektive berichtet.

Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel statt. Aus Gründen der Planbarkeit und des Pandemieschutzes werden interessierte Bürgerinnen und Bürger gebeten, sich unter wahlkreis@boris-weirauch.de im Vorfeld anzumelden.

 
 

Weirauch bei Facebook