23.05.2018 in Kommunalpolitik

Buhrow begründet Nichtübertragung Waldhof-Spiel: Weirauch sieht wegen früher Anstoßzeiten zukünftig DFB am Zug

 
Die Osttribüne im Carl-Benz-Stadion (Bild: Cryptorebel/Wikipedia/CCBYSA)

Nachdem Landtagsabgeordneter Dr. Boris Weirauch dem WDR-Intendanten Tom Buhrow in einer E-Mail gegenüber sein Unverständnis ausgedrückt hat, dass das Relegationshinspiel des SV Waldhof Mannheim gegen den KFC Uerdingen nicht im Fernsehen übertragen wird, hat Buhrow nun in einer E-Mail an Weirauch reagiert und seine Sicht der Dinge geschildert.

23.05.2018 in Landespolitik

Landtagsanfrage: Innenministerium bestätigt 760.000 Euro Sachschaden durch Brände im Mannheimer Süden

 
Sieht so der Feuerteufel aus? (Symbolbild)

Der Mannheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Stadtrat Dr. Boris Weirauch zeigt sich besorgt über die Ausmaße zweier Brandserien, bei denen in Mannheim wiederholt Kraftfahrzeuge in Brand gesteckt und in Kleingärten Feuer gelegt wurden, wie die Antwort von Innenminister Strobl auf eine parlamentarische Anfrage des Abgeordneten aufzeigt.

22.05.2018 in Kommunalpolitik

Rheinau: Umzug des Polizeipostens ins Alte Relaishaus könnte Stadtteil stabilisieren

 
Das Alte Relaishaus vor dem Brand (Bild: Wegavision/Wikipedia/CCBYSA)

Der Mannheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Stadtrat Dr. Boris Weirauch hat Innenminister Thomas Strobl im Rahmen eines Ministerbriefs gebeten, einen Umzug des Rheinauer Polizeipostens von Casterfeld ins Alte Relaishaus im Zentrum von Rheinau zu prüfen. „Der Rheinauer Polizeiposten würde ins Zentrum des Stadtteils rücken, und das abgebrannte Alte Relaishaus bekäme eine den Stadtteil stabilisierende Funktion“, begründet Weirauch, der auch sicherheitspolitischer Sprecher der SPD-Gemeinderatsfunktion ist, den Vorstoß der Sozialdemokraten.

11.05.2018 in Kommunalpolitik

SPD zum Nationaltheater: Das Land darf sich nicht aus der Verantwortung stehlen!

 
Die Sitze im Nationaltheater müssen dringend saniert werden

Die Mannheimer SPD-Gemeinderatsfraktion und der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Boris Weirauch warnen die grün-schwarze Landesregierung davor, die Verantwortung für eine finanzielle Zuwendung für die Generalsanierung alleine auf den Bund zu schieben. „Wir benötigen eine gemeinsame Unterstützung von Land und Bund, alleine kann die Stadt Mannheim diese Mammutaufgabe nicht schultern“, sehen der kulturpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Thorsten Riehle und sein Stadtratskollege Weirauch die grün-schwarze Landesregierung in der Pflicht, die Stadt Mannheim finanziell zu unterstützen.

08.05.2018 in Landespolitik

Grün-Schwarzer Strategiedialog zur Automobilindustrie: Mehr Schein als Sein?

 

Die grün-schwarze Landesregierung lässt sich die Inszenierung des zweiten Spitzentreffens des Strategiedialogs Automobilwirtschaft viel Geld kosten. Allein die beauftragte Event-Agentur erhält über 100.000 Euro. Dr. Boris Weirauch, Landtagsabgeordneter für Mannheim, kommentiert: „Die Diskussion über die Zukunft des Automobilstandorts ist absolut notwendig, wobei die Landesregierung in der Vergangenheit viel zu wenig über die Zukunft der Beschäftigten gesprochen hat. Dazu kommt von Grün-Schwarz aber nichts, das ist ein blinder Fleck.“

Ausschreibung

Zum 1. Juli oder 1. August sucht Dr. Boris Weirauch eineN persönlicheN ReferentIn in Stuttgart. Alle weiteren Infos in diesem PDF.

Boris bei Facebook

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Volksverhetzung ist überall strafbar!

Hass-Kommentar jetzt melden